Kundenzahlen bei den Internet-Provider: O2 verliert 2018 als einziger Anbieter Kunden

Kundenzahlen bei den Internet-Provider: O2 verliert 2018 als einziger Anbieter Kunden – In 2018 (Stand 30.06.2018) haben sich die Zahlen bei den DSL Kunden bei den großen deutschen Internet-Anbietern nur wenig verändert. Daher gibt es auch beim Ranking der Anbieter an sich keine größere Veränderung. Die Telekom liegt (mit Abstand) bei den Kundenzahlen vorn und danach folgen Vodafone und United Internet (1&1). Vodafone profitiert dabei vor allem durch die Übernahme von Kabel Deutschland. Die Kundenzahlen des Unternehmens haben sich damit etwa verdoppelt und natürlich hat man damit nun auch Zugriff auf ein eigenes großes Kabel-Netz.

Es fällt aber schon auf, dass die großen Anbieter in der Regel die Kundenzahlen steigern konnten, auch wenn das manchmal nicht wirklich ins Gewicht fällt. Ausnahme davon ist O2. Das Unternehmen musste im Vergleich zwischen 2017 und 2018 bei den Internet-Anschlüssen sogar einen kleine Rückgang hinnehmen. Die Kundenzahlen sanken um etwas mehr als 40.000 Kunden auf  2,251 Millionen Kunden. Bleibt abzuwarten, ob und wie das Unternehmen darauf reagieren wird. Möglicherweise gibt es im kommenden Weihnachtsgeschäft ja eine Preisoffensive um zum Ablauf des Jahres nochmal mehr neue Kunden von den eigenen Internet-Anschlüssen zu überzeugen.

Die aktuellen DSL- und VDSL-Anschlüsse im Überblick

Spannend könnten die Kundenzahlen im nächsten Jahr werden. Vodafone hat in diesem Jahr Unitymedia gekauft (bzw. will kaufen) und könnte damit insgesamt die Kundenzahlen im Internet-Bereich wohl auf über 10 Millionen steigern. Das Unternehmen schreibt dazu:

Vodafone hat mit Liberty Global vereinbart, die Kabelnetze von Unitymedia in Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn und Rumänien für einen Enterprise Value von EUR 18,4 Milliarden zu übernehmen. Damit beschleunigt Vodafone seine Strategie der integrierten Kommunikation, indem die Kabelnetze in Vodafones größtem Markt, Deutschland, sowie in den drei zentral- und osteuropäischen Märkten konsolidiert werden. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen heute bekanntgegeben. Der Zusammenschluss steht unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden. 

Demnach erwirbt Vodafone die deutschen Kabelnetze der Liberty Global Tochter Unitymedia in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Mit dieser Übernahme würde in Deutschland erstmals ein in allen Bundesländern mit eigener Infrastruktur vertretener Wettbewerber zur Deutschen Telekom entstehen.

Ziel ist es ganz konkret, eine zweiten großen Betreiber in Deutschland neben der Telekom zu schaffen um so für mehr Wettbewerb und eine stärkere Konkurrenz auf dem Markt zu sorgen. Ob dieses Ziel zu erreichen wird und wie die Kunden darauf reagieren, wir man wohl im nächsten Jahr an den Zahlen ablesen können.

2018-09-27T12:52:05+00:00
Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mehr Speed!

Willkommen auf mehr-speed.de. Hier finden Sie Tipps&Tricks sowie passende Anbieter für ihren schnellen Internet-Anschluss.

Inhalte