Gigabit Tarife – Highspeed bereits ab 39.99 Euro monatlich – Mittlerweile gibt es in immer mehr Bereichen von Deutschland passende Internet Tarife und Anschlüsse mit Gigabit-Geschwindigkeiten von bis zu 1Gbit/s. Allerdings bieten nach wie vor noch nicht alle Unternehmen diese Tarife an und auch der regionale Ausbau ist höchst unterschiedlich – man muss also teilweise schon suchen, bis man passende Deals findet und wenn der Ausbaustand nicht passt, dass ist teilweise auch gar kein Gigabit Internet möglich. In diesem Artikel wollen wir zeigen, bei welchen Anbieter man bereits Internet Tarife mit Gigabit Speed bekommen kann und auch, wo es die günstigsten Preise gibt.

Schnelleinstieg Gigabit Tarife

Die Telekom bietet ebenfalls bereits Gigabit Tarife an, diese sind aber kaum zu bekommen.

Die Verfügbarkeit von Gigabit Tarifen in Deutschland

Aktuell findet der Ausbau von Glasfaser sehr oft nur in den städtischen Bereichen statt und damit gibt es die Voraussetzung für Gigabit Tarife oft auch nur in den Ballungsregionen. Ende 2019 hatte nur jeder dritte Haushalt in Deutschland Zugriff auf diese Geschwindigkeiten und vor allem in den ländlichen Bereichen war der Versrogungsgrad noch sehr niedrig. Das sieht man auch bei der Verteilung nach den Bundesländer – vor allem in den Ländern mit großen Städten und den Stadtstaaten ist die Versorgung mit Gigabit Tarifen sehr gut. In den Flächenländern muss man dagegen oft auf diesen Speed verzichten und dann macht es auch keinen Unterschied, wenn der eigenen Anbieter bereit Gigabit Tarife hat – passt der Anschluss nicht, kann man diese Geschwindigkeiten leider einfach nicht nutzen.

In allen Bundesländern werden aber derzeit die Anstrengungen intensiviert, die Zal der anschlüsse zu steigern und immer neue Bereiche auszubauen. Daher kann man davon ausgehen, dass die Zahlen Ende 2020 deutlich höher liegen werden. Bis zu einem flächendeckenden Angebot mit Gigabit Tarifen wird es aber wohl noch mehrere Jahre dauern.

Vodafone CableMax – Gigabit Anschlüsse von Vodafone

Vodafone hat mit den sogenannten CableMax Anschlüssen ein extra Produkt für den Gigabit Bereich auf den Markt gebracht. Diese Vodafone Internet Anschlüsse basieren aus den ehemaligen Netze von Unitymedia und Kabel-Deutschland und bieten in vielen Bereichen schon Geschwindigkeiten bis 1000Mbit/s – sind also echte Gigabit Anschlüsse. Dazu ist der Preis vergleichsweise günstig. Man zahlt als Neukunde nur 39.99 Euro für den Gigabit Tarif und damit nicht mehr als bei anderen Anbietern für DSL 50 oder 100. Wer bereits Vodafone Kunde ist (beispielsweise weil er einen Vodafone Mobilfunk-Vetrag hat) zahlt sogar noch weniger rpro Monat. Vodafone CableMax ist also eine echte Alternative im Gigabit-Bereich, sofern dieser Speed vor Ort schon verfügbar ist.

Das Unternehmen schreibt im Kleingedruckten dazu:

Beachte bitte die Verfügbarkeit: Die Höchstgeschwindigkeiten von 400, 500 und 1000 Mbit/s sind in vielen Städten und Regionen unserer Kabel-Ausbaugebiete und jeweils mit modernisiertem Hausnetz verfügbar.
Prüf bitte, ob Du die Produkte im gewünschten Objekt nutzen kannst.

Die Verfügbarkeit von Vodafone Gigabit kann man direkt hier prüfen.

Wichtig dabei: in der Regel benötigt man für einen Wechsel auf einen Gigabit Anschluss auch einen neuen Router, da die meisten alten Geräte diesen hohen Speed noch nicht unterstützten. Vodafone setzt derzeit auf die Fritzbox 6591, die Gigabit-Geschwindigkeiten leisten kann. Diese kostet nochmal extra, aber diese Kosten sollte man auf jeden Fall in Kauf nehmen, denn sonst hat man unter Umsänden einen schnellen Anschluss und kann nur geringeren Speed nutzen, weil die Hardware dies nicht unterstützt.

Die Verfügbarkeit von Vodafone Gigabit kann man direkt hier prüfen.

Video: Gigabit Tarife bei Vodafone im Test

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gigabit bei 1&1 – nur mit Glasfaser

Die 1&1 Internet Anschlüsse untertsützen in einigen Regionen mittlerweile auch bereits Gigabit Speed. Allerdings ist der Ausbau noch nicht soweit vorangeschritten wie bei Vodafone und es braucht einen Glasfaser-Anschluss, um diese Geschwindigkeiten zu erreichen.

Das Unternehmen schreibt dabei zur Verfügbarkeit:

1&1 GLASFASER 1.000 steht Ihnen in folgenden Orten zur Verfügung: Ingolstadt, Wiesent, Hamburg, Deggendorf, Tegernheim, Reinbek, Salching, Mintraching, Glinde, Straubing, Donaustauf, Norderstedt, Zeitlarn, Barbing, Barsbüttel, Pielenhofen, Wörth, Ahrensburg, Pettendorf, Obertraubling, Ammersbek, Wenzenbach, Pentling, Sinzing, Bad Abbach, Lappersdorf, Neutraubling, Regenstauf, Regensburg

Mit knapp 90 Euro im Monat ist der Gigabit Anschluss bei 1&1 bisher auch noch sehr teuer und liegt preislich in einem Bereich, der nur für die wenigsten Kunden wirklich interessant ist. Man kann aber davon ausgehen, dass mittelfristig 1&1 die Preise hier absenken wird um mit den anderen Gigabit Angeboten auf dem Markt mithalten zu können.

Die Verfügbarkeit von 1&1 Gigabit kann man direkt hier prüfen.

Andere Anbieter mit Gigabit Internet

Neben Vodafone und 1&1 gibt es noch bei verschiedenen lokalen Anbietern Gigabit Anschlüsse. In der Regel betreiben diese Unternehmen eigene Glasfaser-Netze und haben daher die Möglickeit, den Speed zu erhöhen. Daher findet man dort auch diese Angebote – preislich liegen sie allerdings eher im Bereich von 1&1 und damit für die meisten Privatkunden vergleichsweise hoch. Dennoch kann es nicht schaden beim lokalen Versorger (so es denn ein entsprechendes Unternehmen gibt) zu prüfen, ob bereits Internet Angebote mit Gigabit Speed vorhanden sind.

Vodafone Video: Aktueller Stand beim Gigbait Ausbau

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  4.5/5]