Netcologne – Erfahrungen, Preise, Geschwindigkeiten und das Kleingedruckte

Netcologne – Erfahrungen, Preise, Geschwindigkeiten und das Kleingedruckte – Netcologne ist ein selbstständiger Anbieter für Internet-Anschlüsse im Raum Köln und Umgebung und betreibt ein eigenes Glasfaser-Netz, mit dem man Kunden in dieser Region mit schnellen Internet-Verbindungne beliefert. Das Unternehmen selbst schreibt davon, das man mittlerweile ein Glasfaser-Netz mit einer Länge von 25.000 Kilometern betreibt und knapp 400.000 Kunden hat. Etwa 250.000 davon werden über das eigene Netz beliefert, man kann die Anschlüsse von Netcologne also auch bekommen, wenn man einen Telekom Anschluss hat. Die Versorgung ist aber tatsächlich nur auf Köln und das Umland beschränkt. Man bekommt die DSL und VDSL Angebote von Necologne also leider nicht bundesweit. Das Unternehmen schreibt im Original dazu:

Geschäftstätigkeit:
Als regionaler Netzbetreiber versorgt die NetCologne GmbH das Rheinland mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie.

Verbreitungsgebiet:
Großraum Köln/Bonn/Aachen mit den umliegenden Kreisen und Gemeinden (z.B. Stadt Leverkusen, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis und Teile des Rhein-Kreis Neuss).

Daneben bietet das Unternehmen auch eigene Angebote im Bereich Mobilfunk und Fernsehen an. Um zu erfahren, welche Geschwindigkeiten man bei Netcologne erhalten kann, sollte man auf jeden Fall vorher eine Abfrage der Verfügbarkeit durchführen.

Alle weiteren Details zum Anbieter gibt es hier.

Die Internet-Tarife bei Netcologne

Netcologne bietet derzeit schnelle Internet-Anschlüsse mit Bandbreiten zwischen 25 bis 100Mbit/s an. Die Preise liegen dabei zwischen 24.90 Euro und 34.90 Euro, wobei in den ersten 6 Monaten der Laufzeit die Kosten nochmal reduziert sind und nur die Hälfte betragen. Die Mindestlaufzeit beträgt aber immer 24 Monate, die Kündigungsfrist 3 Monate. Danach verlängert sich der Vertrag um jeweils weitere 12 Monate.

Im Vergleich mit anderen Anbietern ist Netcologne nicht der günstige DSL-Anschluss, den man bekommen kann (und auch nicht der schnellste). Es gibt bereits Konkurrenten auf dem Markt (beispielsweise Vodafone oder O2) die vergleichbare Anschlüsse für unter 20 Euro monatlich bieten. Allerdings hat man bei Netcologne den Vorteil, dass es hier ein eigenes Netz gibt und das Unternehmen dazu weitgehend aus Glasfaser setzt. Damit kann Netcologne selbst bei Problemen und Störungen sehr schnell reagieren und ist nicht darauf angewiesen, dass die Telekom oder ein anderer Netzbetreiber aktiv wird. Dazu ist zu erwarten, dass zukünftig durch die Nutzung von Glasfaser auch noch deutlich höhere Geschwindigkeiten angeboten werden können.

Alle weiteren Details zum Anbieter gibt es hier.

Das Comcenter bei Netcologne

Das Unternehmen bietet den eigenen Kunden nicht nur den Internet-Anschluss an, sondern stellt auf Wunsch auch verschiedene andere Dienste zur Verfügung. Diese werden unter der Bezeichnung ComCenter angeboten und reichen von Email-Postfach bis hin zum Onlinespeicher. Mails und Termiverwaltung sind dabei kostenfrei zu haben, weitere Dienste lassen sich gegen Gebühr dazu buchen, wenn man diese benötigt (ComCenter Premium Storage). So stehen bei diesem Paketen beispielsweise bis zu 50GB online Speicher zur Verfügung der für alle möglichen Datenarten genutzt werden kann. Die Verwaltung und der zugang ist unter https://www.netcologne.de/privatkunden/comcenter möglich.

Erfahrungen mit Netcologne

Die Erfahrungen mit Netcologne durch Verbraucher und Kunden sind natürlich nur auf den Bereich Köln begrenzt, da es aufgrnd der Verfügbarkeit des Unternehmens außerhalb kaum Nutzer gibt. Im Mobilfunk-Bereich sieht es mittlerweile zwar etwas anders aus, aber hier gibt es nur etwa 40.000 Kunden und daher im Vergleich mit anderen Anbietern eher wenig Erfahrungen. Die Berichte im Internet rund um das Unternehmen beziehen sich daher in erster Linie auf die Internet-Anschlüsse und die Erfahrungen damit rund um Netcologne.

So schreibt ein Kunde bei Reddit:

Ich wohne ebenfalls in einem Neubau-Mehrfamilienhaus (Köln) im Erstbezug. Im Keller steht ein sehr großer Verteiler, an den die einzelnen Wohnungen vom Techniker angeklemmt werden. TAE Dosen gibts hier gar keine und die FritzBox wird per Netzwerkkabel angeschlossen. Nicht per Multimedia Buchse. Ich bin 100% zufrieden. Konstant 100mbit down/40mbit up. Seit Februar ohne irgendeinen Ausfall. Würde ich immer wieder nehmen.

Zum Thema Fernsehen schreibt ein anderer Verbraucher im Digitalfernsehen Forum:

– Sendertechnisch ist nahezu alles vorhanden, was man in Deutschland so braucht, auch alle ÖR in HD. Nicht dabei ist Sport1 HD im HD Paket und außerdem ist man recht langsam im Aufschalten neuer Sender. Es hat z.B. mehrere Monate gedauert, bis RTL Plus, Zee.One, N24 Doku und K1-Doku kamen. Sky Sport News HD gibt es bis heute nicht. Allerdings gibt es einige Exoten wie Family.TV. Bei M-Net gibt es zudem die Schweizer ÖR-Sender und die ÖR-Franzosen, was ganz nett ist.

– Sehr schlecht ist, dass man nur die HD-Sender angezeigt bekommt, wenn man das HD-Paket gebucht hat. Dank Aufnahmerestriktionen bedeutet dies, dass man bei Aufnahmen der Privatsender in HD nicht vorspulen kann, und nicht die Möglichkeit hat, auf SD auszuweichen

Es gibt aber durchaus auch Kritik im Internet, bespielsweise im DSL-Forum:

NetCologne reduzierte im Laufe der folgenden Wochen mehr und mehr die Internetleistung von zugesagt 50.000 kbit/s auf letztlich tats. nur noch etwa 16.000 kbit/s.
Abgerechnet wurde jedoch nicht nur ein nicht vereinbarter höherer Betrag für die mehrkostenfrei zugesagte 50.000er VDSL-Leitung, sondern der gleiche Betrag auch in den Wochen und Monaten der regelmäßigen Störungen und Ausfälle bei nach und nach herab gesetzter Leistung zur angeblichen Fehlerbeseitigung.
Es folgte noch wiederholt ein Austausch der jeweils angeblich erforderlichen anderslautenden „Fritz.Box“, verbunden mit wiederholten Wartezeiten von mehreren Stunden und neuerlichen Fehlleistungen.

Auch beim Ausbau gibt es teilweise etwas Kritik. Alle weiteren Details zum Anbieter gibt es hier.

Netcologne: Störungen und Kontakt

Das Netcologne ein eigenes Glasfaser-Netz betreibt, kann man bei Störungen und Problemen selbst schnell reagieren, aber da schützt natürlich nicht davor, dass tatsächlich auch Störungen auftreten. Sollte dies der Fall sein, kann man den Anbieter unter folgenden Kontaktdaten informieren bzw. nachfragen, wann wieder mit einer funktionierenden Internet-Verbindung gerechnet werden kann:

  • 0221 – 2222 800, Mo – Fr: 08:00 bis 22:00 Uhr, Sa: 08:00 bis 16:00 Uhr

Alle weiteren Details zum Anbieter gibt es hier.

Netcologne – das sagen die Kunden

2018-02-28T11:11:14+00:00
Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mehr Speed!

Willkommen auf mehr-speed.de. Hier finden Sie Tipps&Tricks sowie passende Anbieter für ihren schnellen Internet-Anschluss.

Inhalte