1&1 Internet Anschluss – DSL-Speed, Erfahrungen, Kosten und das Kleingedruckte

1&1 Internet Anschluss – DSL-Speed, Erfahrungen, Kosten und das Kleingedruckte – 1&1 wirbt derzeit im TV sehr stark für die eigenen DSL- und Internet-Anschlüsse. Tatsächlich ist 1&1 aber bereits seit mehreren Jahren im Bereich Internet unterwegs. Das Unternehmen ist in letzter Zeit vor allem durch den Streit mit der Telekom um das beste Netz aufgefallen. 1&1 hatte hier bei einem Fachmagazin den ersten Platz belegt und dies in der Werbung auch sehr deutlich (und mit unverkennbaren Seitenhieben auf die Telekom) heraus gestellt. Daraus wurden sowohl gerichtliche Abmahnungen als auch weitere Videos als Reaktion – insgesamt viel Aufregung um letztendlich eher wenig. Tatsächlich ist der Hintergrund eher wenig aufregend. 1&1 nutzt zwar in Teilen eine eigene Netzstruktur, in den meisten Fällen wird aber das Telekom Netz mit benutzt, so dass in der Regel zwischen einem Telekom Anschluss und einem 1&1 Anschluss kaum Unterschiede zu finden sind, was Qualität und Speed betrifft. Beim DSL- oder auch VDSL-Vergleich bekommt man also in der Regel bei 1&1 die gleichen Werte angezeigt wie bei der Telekom.

Leider hat man sich auch bei den Vertragslaufzeiten an den Angeboten der Telekom orientiert und bietet ausschließlich Internet-Tarife mit 24 Monaten Laufzeit und einer Kündigungsfrist von 3 Monaten an. Es gibt keine Möglichkeit, 1&1 DSL Tarife mit einer kürzeren Laufzeit zu bekommen. Man ist also bei 1&1 immer mindestens 2 Jahr an den Internet-Anschluss gebunden.

In den beiden größeren Tarifen gibt es darüber hinaus Fernsehen mit dazu. Bis zu 90 Sender sind möglich, wenn man 9.99 Euro monatlich mehr zahlt. Ob sich das lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Wer bereits einen Antennenanschluss hat, wird wohl eher diesen kostenfrei nutzen, darüber hinaus sind die Sender aber eine interessante Alternative, wenn man ohnehin einen 1&1 Anschluss nutzt.

Wie schnell kann man bei 1&1 im Internet surfen?

Da 1&1 in erster Linie das Telekom Netz mit benutzt, sind die Geschwindigkeiten auch auf die maximalen Werte aus dem Telekom Netz begrenzt. Das bedeutet konkret, je nach Standort surft man mit 16Mbit/s oder (falls VDSL vorhanden ist) mit 50 bis 100MBit/s. Mehr Speed ist bei 1&1 derzeit im Internet-Bereich nicht verfügbar. Man kann aber davon ausgehen, dass bei Erhöhungen des Speeds bei der Telekom diese Geschwindigkeiten auch bei 1&1 verfügbar sein werden.

Das Unternehmen selbst schreibt zu den Geschwindigkeiten bei DSL und VDSL:

Die günstigen DSL-Flats von 1&1 unterscheiden sich im Leistungsumfang und im Preis, beinhalten jedoch alle einen DSL Anschluss und einen Telefonanschluss. Was von Tarif zu Tarif variiert, ist die Surfgeschwindigkeit. So surfen Sie mit DSL Basic und DSL 16 mit bis zu 16 MBit/s im Internet, während Sie mit DSL 50 mit bis zu 50 MBit/s im Internet unterwegs sind. Noch schnelleres Internet nutzen Sie mit DSL 100: Dieser Tarif bietet Ihnen eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s. Hinsichtlich des Telefonanschlusses unterscheiden sich die DSL-Flats dagegen nicht voneinander – sie alle ermöglichen stundenlange Gespräche ins deutsche Festnetz zum monatlichen Festpreis. Sichern Sie sich daher noch heute DSL von 1&1 und profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen eines bewährten Internetanbieters.

Daneben bietet 1&1 auch Glasfaser-Anschlüsse für den Business Bereich an. Diese bieten 500 bis 1000 Mbit/s, sind mit 300 bzw. 500 Euro im Monat aber auch deutlich teurer als alle Angebote im privaten Bereich.

Die Handy Flat bei 1&1

In den größeren Tarifen bietet 1&1 neben einer Festnetz Flat auch eine Flatrate zu anderen 1&1 Kunden an. Damit kann man also nicht nur kostenfrei ins gesamte deutsche Festnetz telefonieren, sondern auch zu einem Handy-Anschluss, wenn der angerufene auch 1&1 nutzt. Die Leistungen sehen dabei wie folgt aus:

  • Flat ins deutsche Festnetz
  • Flat zu allen 1&1 Mobilfunk-Kunden (alle anderen Mobilfunknetze 9,9 ct/min.)
  • Internet-Flat (Bis zu 1 GB Highspeed-Datenvolumen mit bis zu 21,6 MBit/s, danach bis zu 64 kBit/s)

Dies wird über zusätzliche Simkarten realisiert, die man kostenfrei mit dazu bekommt und die man dann im Handy nutzen kann. Lediglich für die Einrichtung der Simkarten werden einmalig 9.90 Euro abgerechnet. Weitere Fixkosten gibt es nicht – man zahlt nur, wenn man auch etwas verbraucht. Bis zu 4 Simkarten sind auch diese Weise kostenfrei möglich. Allerdings muss man dies natürlich nicht nutzen – wer bereits einen guten Handyvertrag hat, benötigt diese Simkarten nicht und kann natürlich auch ohne diese Sim den 1&1 Internet-Anschluss nutzen.

Erfahrung mit 1&1 Internet

1&1 hat als Internet-Provider bereits eine lange Geschichte und vor einigen Jahren waren die Erfahrungen mit dem Unternehmen noch eher schlecht. Seit drei bis vier Jahren setzt das Unternehmen aber verstärkt auf Kundenservice und Qualität und das merkt man auch bei den Erfahrungsberichten – diese sind deutlich besser geworden. Allerdings ist 1&1 in vielen Fällen bei Problemen auf die Zusammenarbeit mit der Telekom angewiesen und das klappt leider nicht immer so gut, wie die Kunden sich das wünschen. Wenn es derzeit also Probleme bei 1&1 gibt (und es beispielsweise kein Internet bei 1&1 gibt) liegt das häufig am Netzzugang, bei dem 1&1 selbst leider wenig machen kann. Zum Kundenservice schreibt 1&1 selbst:

Nachdem die Fachzeitschrift „connect“ 1&1 erst vor kurzem zum bundesweiten Testsieger im renommierten Festnetztest ernannt hat, folgt nun auch der Sieg im connect Hotline-Test. In der Ausgabe 09/2017 hat Europas größtes Fachmagazin für Telekommunikation Breitbandanbieter in Deutschland in den Kategorien „Qualität“, „Erreichbarkeit“ und „Freundlichkeit“ getestet. Das Ergebnis: Bei einem Gesamturteil mit einer maximalen Punktzahl von 500 Punkten erreichte der Internet-Anbieter aus Montabaur mit 429 Punkten das Prädikat „sehr gut“ und ist damit Testsieger.

Zu den Geschwindigkeiten bei 1&1 kann man beispielsweise bei florianmai.de nachlesen:

Das Ergebnis ist durchaus gut, es kommen etwa 93 Mbit/s downstream und 35 Mbit/s upstream an, das kommt relativ nah an die maximal zu erwartenden Werte heran. Den Test habe ich in der letzten Woche des öfteren mit ähnlichen Ergebnissen ausgeführt.

Kritik gibt es dagegen am 1&1 Verfügbarkeits-Check, der wohl nicht ganz so zuverlässig ist, wie er sein sollte. Im Forum von Vodafone schreibt ein Verbraucher zu seinen Erfahrungen damit:

Ich war auch mal 1&1 DSL Kunde, deren Verfügbarkeitsprüfung ist wie eine Wundertüte. Da kannst alles Mögliche bestellen, geht’s an die Schaltung, ist der Anschluss dann auf einmal doch nicht verfügbar. So zumindest meine Erfahrung. Obwohl noch eine minimale Chance besteht, das die dich an ihr Versatel Netz anschließen. Da ist nicht so viel mit Telekom Vorleistung.

Wichtig ist bei der Bewertung der Erfahrungen, dass man sich auf die DSL- und Internet-Bereiche von 1&1 konzentriert. Das Unternehmen bietet auch Mobilfunk an, aber die Erfahrungen hier (vor allem bei Netz und Speed) sind nicht aussagekräftig für den DSL-Bereich von 1&1.

Video: Wechsel zu 1&1 optimal vorbereiten

2018-07-01T09:21:31+00:00
Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mehr Speed!

Willkommen auf mehr-speed.de. Hier finden Sie Tipps&Tricks sowie passende Anbieter für ihren schnellen Internet-Anschluss.

Inhalte