Kein Internet und DSL bei der Telekom – diese Möglichkeiten haben sie bei einem Ausfall

Kein Internet und DSL bei der Telekom – diese Möglichkeiten haben sie bei einem Ausfall – Die Telekom ist in Deutschland der größte Anbieter im Bereich Telekommunikation und Internet. In Deutschland hat das Unternehmen über 20 Millionen Festnetzanschlüsse und versorgt somit sehr viele Menschen mit Internet. Die Telekom arbeitet mit Kupferkabeln, rüstet aber das Netz auch vielerorts auf Glasfaserverbindungen auf. Doch auch in einem so großen und gut ausgebauten Netz kann es ab und zu zu Störungen kommen. Das ärgert dann jedoch nicht nur herkömmliche Telekom Kunden. Denn auch viele andere Anbieter nutzen das Netz der Telekom. So können bei Störungen im Netz auch Kunden von zum Beispiel bei 1&1, Vodafone oder O2 betroffen sein.

Welche Möglichkeiten Kunden in solche Fällen haben und wie sie selbst einige Fehler beheben können, haben wir hier zusammengefasst. beachten Sie dabei jedoch, dass sich der Artikel nur auf die Festnetz und DSL Anschlüsse der Telekom bezieht. Probleme mit mobilen Datenverbindungen, Mobilfunkverträgen und Allnet-Flatrates lassen sich so nicht beheben.

Router und Kabel überprüfen

Als erstes machen Sie den Schritt, der Ihnen bei technischen Geräten meist empfohlen wird. Sie schalten den Router aus und starten Ihn wieder neu. Dieses vorgehen kann einige Probleme beseitigen, die vielleicht die Ursache für die mangelnde Internetverbindung waren. Spätestens wenn Sie eine Servicehotline kontaktieren, wird man Sie sowieso auffordern, das Gerät neu zu starten. Diesen Punkt haben Sie dann schon erledigt. Da man mittlerweile fast alle Router mit den Anschlüssen der Telekom kombinieren kann, kann man nicht pauschal sagen, wie der Router ausgeschaltet wird. Am besten schauen Sie in die Bedienungsanleitung Ihres Routers. Die Telekom bietet auf Ihrer Internetseite auch eine Anleitung für die meisten Geräte an, sollten Sie die Bedienungsanleitung nicht mehr finden. Falls Sie nirgends fündig werden, kann es auch helfen, die Stromversorgung kurz zu trennen. Nehmen Sie den Router einfach vom Stromnetz und schließen Sie ihn wieder an.

Eine weitere mögliche Ursache könnten gelöste oder zu lockere Kabel sein. Bei Hausarbeiten kann es schon mal vorkommen, dass Sie an ein Kabel gezogen haben und sich dieses gelöst hat. Überprüfen Sie, ob alle Stecker noch richtig sitzen und auch mit der korrekten Öffnung verkabelt sind.

Störungen im Netz herausfinden

Haben Sie bei Ihrer eigenen Technik keinerlei Probleme gefunden, liegt vielleicht gerade eine generelle Störung im Netz vor. Es kommt hin und wieder vor, dass regionale Teile des Netzes ausfallen und kein Internetzugang mehr möglich ist. Ein Grund hierfür können zum Beispiel Bauarbeiten sein, die die Internetverbindung beeinträchtigen. Fragen Sie bei Freunden und Bekannten in der Region, die auch bei der Telekom Kunden sind, nach, ob sie ähnliche Probleme haben. Außerdem können sie die Servicenummer der Telekom nutzen, um sich über Störungen zu informieren. Haben Sie ein Handy, welches mobile Daten hat, können Sie auch auf der Internetseite der Telekom nach regionalen Störungen suchen: https://www.telekom.de/hilfe/hilfe-bei-stoerungen/anschluss-diagnose. Es gibt auch noch weitere Internetseiten, die über Störungen berichten und diese auflisten. Sollte sich herausstellen, dass eine Störung im Netz vorliegt, können Sie als Kunde eher weniger tun. Die Ursache der Störung muss dann erst gefunden und von der Telekom behoben werden, bevor man das Internet wieder nutzen kann. Einige Anbieter, zum Beispiel Kabel Deutschland, informieren jedoch, wenn das Problem behoben wurde.

Sollte sich bei der Recherche zeigen, dass keine Störung vorliegt, bietet es sich an den Router auf Werkseinstellungen zurück zu setzen und neu zu konfigurieren. Dies sollte dann alle Probleme auf dem Routern löschen. Für diesen Vorgang brauchen Sie jedoch alle Zugangsdaten des Routers und etwas technisches Hintergrund-Wissen. Denn einige Punkte sind im Menü des Routers ziemlich versteckt und nicht ganz offensichtlich.

Wenn Sie sich das nicht zutrauen, müssen Sie wohl oder übel die Hotline der Telekom kontaktieren. Die Rufnummer für technische Störungen ist die 0800 33 01000. Die Nummer ist kostenlos. Es gibt aber auch die Möglichkeit, den digitalen Störungsassistenten nutzen. Über diese Option können die Kundenbetreuer der Telekom auch die Verbindung zu Ihrem Router messen. So können mögliche Probleme an Ihrem Router oder anderen Stationen lokalisiert werden. Über den Kundenservice kann im Notfall auch ein Techniker beauftragt werden, wenn sich das Problem gar nicht anders lösen lässt. Bis zu einem Technikertermin kann es allerdings einige Tage dauern. Wenn Sie auch einen Handytarif bei der Telekom oder im D1 Netz haben, können Sie beim Service nachfragen, ob man darüber vielleicht einen Ersatz für den Internetausfall finden kann. Vielleicht wird Ihr Datenvolumen vergrößert, damit sie eine Art Ersatz haben, bis das Problem gelöst ist.

Video: Gibt es Schadenersatz, wenn das Internet weg ist?

Weitere Links zur Hilfe bei Störungen

2018-01-22T14:43:16+00:00
Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Stimmen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mehr Speed!

Willkommen auf mehr-speed.de. Hier finden Sie Tipps&Tricks sowie passende Anbieter für ihren schnellen Internet-Anschluss.

Inhalte