Telekom oder Vodafone Internet Anschluss – wo liegen die Unterschiede, Nachteile und Vorteile der Internet Anschlüsse?

Telekom oder Vodafone Internet Anschluss – wo liegen die Unterschiede, Nachteile und Vorteile der Internet Anschlüsse? – Vodafone und die Telekom sind die beiden größten Anbieter für Internet Anschlüsse und DSL in Deutschland. Vodafone hat dabei vor allem mit der Übernahmen von Unitymedia nochmal kräftig an Kunden gewonnen und damit den Platz Zwei bei den DSL Anbietern gefestigt. Dazu bietet Vodafone gleich zwei Netze an: die Reseller Tarife im Telekom Netz und die Cable-Tarife im ehemaligen TV Netz von Kabel-Deutschland und Unitymedia.

Kunden haben damit zwei große Anbieter zur Auswahl, wenn es um den Internet Anschluss geht und in diesem Artikel wollen wir klären, wo es die Vorteile und Nachteile bei diesen beiden Unternehmen gibt und welche Unterschiede im Bereich der Internet Anschlüsse bestehen, dann es gibt sowohl bei den Preisen als auch bei der Technik und damit auch beim Speed deutliche Unterschiede zwischen den jeweiligen Anbietern.

Die Vorteile der Telekom Internet Anschlüsse

Die Telekom betreibt derzeit selbst das größte Kabelnetz in Deutschland und hat damit Zugriff auf die meisten Festnetz- und Kabelanschlüsse bundesweit. Das macht sich nach den Erfahrungswerten auch beim Netzservice bemerkbar, Kunden berichten immer wieder davon, dass bei Problemen und Störungen die Telekom der bessere Ansprechpartner ist und man bei anderen Unternehmen in diesem Netz teilweise auch länger warten kann – was vor allem bei langsames Internet oder Störungen sehr nervig sein kann.

Telekom Anschlüsse sind dann besonders interessant, wenn man auch einen Handy-Vertrag des Unternehmens nutzt. Dann gibt es über den Telekom Magenta EINS Vorteil Rabatte und weitere Sonderaktionen, die das Gesamt-Paket deutlich billiger machen. Das Unternehmen schreibt selbst zu diesen Angeboten:

Mit MagentaEINS kombinieren Sie Ihren Telekom-Festnetz Vertrag mit Mobilfunk und sichern sich exklusive Vorteile, z. B.:

  • Jeden Monat 5 € sparen!
  • Neu: Doppeltes Datenvolumen!
  • Flat vom Festnetz in alle Mobilfunknetze!

Die Telekom selbst vertreibt die eigenen Tarife unter dem Namen MagentaZuHause und oft sind auch weitere Optionen wie TV mit inklusive – hier muss man aktionsweise prüfen, was gerade angeboten wird.

Wichtige Links:

Die Vorteile von Vodafone DSL und Internet Anschlüssen

Vodafone bietet mittlerweile eine ganze Reihe von verschiedenen Produkten an und hat sich vor allem im Bereich der Internetanschlüsse in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt.  Vodafone nutzt in dieser Hinsicht gleich zwei unterschiedliche Kabelnetze. Man muss sich allerdings bei Abschluss für eine Variante des Vodafone Internet entscheiden:

  • Vodafone Kabel: die ehemaligen Kabel-Netze von Kabel Deutschland und Unitymedia mit Speed bis 1Gbit/s. Die Gigabit Anschlüsse sind aber nur verfügbar, wenn vor Ort dieses Netz bereits ausgebaut ist (was aber an sich mittlerweile an allen Anschlüssen so ist). Mehr dazu: Vodafone CableMax
  • Vodafone DSL: Reseller Angebot im Telekom Netz und damit mit der gleichen Netzqualität und den gleichen Geschwindigkeiten wie die Telekom Internet Anschlüsse.

Prinzipiell bekommt man Vodafone Angebote damit überall dort, wo es auch die Telekom Angebote gibt und dazu auch dort, wo es ein Fernsehkabel-Netz gibt. Dazu bietet Vodafone in vielen Bereichen bereits Gigabit Speed an. Das gibt es so bei der Telekom eher selten. Insgesamt wirkt Vodafone derzeit in Sachen DSL bzw. Internet Anschluss durch die Gigabit Tarife im ehemaligen TV Kabel-Netz moderner aufgestellt.

Mit der Vodafone GigaKombi gibt es auch ein Bonusprogramm bei Vodafone. Wer also Handyvertrag und DSL vom Unternehmen nutzt, bekommt Rabatte und Boni. Es lohnt sich also auch, mehrere Angebot von Vodafone nebeneinander zu nutzen, wobei leider nicht alle Tarife und Flatrates mit unter die GigaKombi fallen.

Wichtige Links:

Fazit: Telekom oder Vodafone DSL und Internet

Bei den Vorteilen von Telekom und Vodafone konnte man schon nachlesen, dass Vodafone derzeit einen deutliche Vorsprung bei der Geschwindigkeit hat. Die Vodafone Kabel Angebote erreichen mittlerweile Gigaspeed mit Geschwindigkeiten bis 1GBit/s (entspricht 1000MBit/s). Man bekommt derzeit bei Vodafone meistens die höheren Geschwindigkeiten, während im Telekom Netz meistens nur 50 oder 100MBit/s zur Verfügung stehen.

Auch preislich liegen die Vorteile eher bei Vodafone. Den DSL Anschluss mit 50MBit/s gibt es für 34.99 Euro monaltich bei Vodafone und ab 39.95 Euro bei der Telekom. Der Preisunterschied ist zwar nicht soer groß, aber dennoch vorhanden. Man bekommt bei Vodafone derzeit also nicht nur mehr Speed, sondern zahlt auch etwas weniger dafür. Das muss nicht dauerhaft so bleiben, dennoch liegen derzeit die meisten Vorteile bei den Internet-Anschlüssen von Vodafone.

Lediglich Telekom Handy Kunden haben Vorteile bei der Telekom, weil sie durch das Kombi-Programm noch weitere Rabatte bekommen können. Wer also bereits einen Handytarif oder ein anderes produkt von der Telekom nutzt, kann durch den Kombi-Rabatt ein besseres Angebote als bei Vodafone bekommen. Umgekehrt gilt das natürlich auch, wenn man bereits einen Deal bei Vodafone hat. Dann gibt es Rabatte, wenn man dazu auch noch einen Internet Anschluss bei Vodafone bucht.

Keine Unterschiede gibt es im mobilen Bereich: beide Anbieter bieten einen Homespot an (Telekom Speedbox oder Vodafone GigaCube). Man kann also die Anbieter auch dann nutzen, wenn gar kein Kabel liegt.

Video: Die Internet-Anbieter im Vergleich

Vorteile der Telekom bei den 5G Internet Zugängen

Wer einen mobilen Internet-Zugang mit 5G hat, findet derzeit bei der Telekom im D1 Netz den besseren Netzausbau und damit die bessere Netzabdeckung. Das Unternehmen erreicht nach eigenen Angaben mittlerweile etwa 90 Prozent der Bundesbürger mit 5G und damit hat man im Telekom Mobilfunk-Netz derzeit die beste Chance, 5G auch wirklich nutzen zu können.

Die Telekom schreibt selbst zum 5G Netzausbau:

Die Telekom hat ihr Mobilfunkangebot in den vergangenen fünf Wochen an bundesweit 723 Standorten ausgebaut. An 239 Standorten wurden 5G-Kapazitäten geschaffen, an 127 wurden neue LTE-Standorte gebaut und an 357 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten bereitgestellt.

Der 5G-Empfang im Netz der Telekom ist mittlerweile fast die Regel. Bereits heute können 92 Prozent der Haushalte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen. Die Haushaltsabdeckung bei LTE liegt bei 99 Prozent. 

„Wir drücken beim Mobilfunk-Ausbau weiter aufs Tempo“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. „Aktuell funken über 100.000 Antennen an mehr als 34.000 Standorten im Netz der Telekom. Jährlich kommen mehr als 1500 neue Standorte hinzu, besonders im Bereich der Autobahnen und Bahnstrecken. Wir versorgen Deutschland mit 5G, unserem neuen Standard im Mobilfunknetz und erreichen bereits heute eine Haushaltsabdeckung von 92 Prozent. Wir geben aber weiter Vollgas: Bis 2025 werden 99 Prozent der Haushalte in unserem 5G-Netz surfen können.“

Vodafone liegt bei etwas weniger als 60% Versorgungsgrad beim 5G Ausbau und erreicht damit etwas weniger Nutzer mit dieser Technik. Dafür setzt Vodafone meistens bereits auf 5G Standalone mit richtig hohen Geschwindigkeiten – vielfach sind die 5G Bereiche von Vodafone daher schneller als die 5G DSS Netze der Telekom.

6 Gedanken zu „Telekom oder Vodafone Internet Anschluss – wo liegen die Unterschiede, Nachteile und Vorteile der Internet Anschlüsse?“

  1. Hm, ich beschäftige mich gerade damit.
    Bin bei Vodafone 100MP down/9MP upload

    ich überlege einen wechsel zu Telekom 100MPdown/40MP upload.

    Ich bin seit 6 Jahren bei Vodafone, es gibt immerwieder Schwierigkeiten mit der Geschwindigkeit und dem Router.
    Ich frage mich wie sich die höhere Uploadgeschwindigkeit auswirkt, ob neue Router zuverlässiger laufen.
    Ich würde mehr bezahlen wenn es weniger Schierigkeiten gäbe.

    Antworten
    • Hallo, ich war auch bei Vodafone und es gab immer wieder Ausfälle. Geholfen hat am Ende ein Austausch des Routers. Aber um das festzustellen, war am Ende ein Techniker der Telekom vor Ort – und deshalb sind wir auch jetzt wieder bei der Telekom. Der Service ist einfach so viel besser.

      Antworten
  2. Hallo.
    Wollte eigentlich nur 5 Euro Rabat bei der Telefon Rechnung erreichen.Weil zu langsames Internet und öfter Ausfall.Musste mir sagen lassen , ist nicht mehr möglich.Habe dann gefragt Ob es möglich ist Internet ,Festnetz und zwei Mobiltelefone als Partner geräte Zu ordern und zu welchem Preis.Das währe möglich ich sollte in den nächsten Tagen Post bekommen.Bakam ich auch . Stellte fest viel zu teuer.Habe darauf gleich bei Vodafon angerufen um alles Klarzustellen.Der Mitarbeiter (sprach gebrochen deutsch) sagte mir :keine Sorge werde ich stornieren.wenn sie nichts tun kommt der Vertrag nicht zu stande.Ich habe nichts unterschrieben wollte nur die Konditionen einsehen und bekomme jetzt ein Mahnschreiben über 48,24 Euro.Gar nicht gut.Das habe ich von Vodafon noch nicht erlebt.
    Meine angebliche Kunden nummer :11626126 Ich kündige einen Vertrag den ich nie wollte und auch nicht unterschrieben zurückgesendet habe.
    Vielen Dank für Ihr Verständnis

    Antworten
  3. Ich habe einen Red DSL und Phone 100 Vertrag von Vodafone und komme gerade mal auf 64 download und 21 upload. In den ersten paar Monaten war ich bei Traumwerten. Die Hotline zuckt mit den Schultern und sagt, dass alles im Rahmen der AGB ist und ich damit leben muß. Da hilft auch keine neue Fritzbox 7590. Wird nicht schneller. Habe jetzt gekündigt und werde wohl zur Telekom gehen. Vielleicht bekommt man da eher das, was man bezahlt. Habe die Bundesnetzagentur um Hilfe gebeten. Mal sehen was es bewirkt. Vielleicht springt wenigstens ein Sonderkündigungsrecht heraus, damit ich mir 1 Jahr Ärger erspare.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar