Telekom Fehler

691 – so ist er zu beheben – wer einen Anschluss der Telekom nutzt und auch einen originalen Vertrag des Unternehmens hat, bekommt unter Umständen den sogenannten Fehler 691 angezeigt. In diesen Fällen ist dann die Verbindung mit dem Internet nicht möglich gewesen und man hat über den Router keinen Zugang zum Internet. In dem Fall ist dann aber keine Netzstörung schuld am Ausfall, sondern es gibt anderen Probleme mit der Konfiguration. Die übliche Vorgehensweise bei Internet Störungen der Telekom hilft in diesem Fall also nicht weiter.

Die komplette Fehlermeldung bei der Telekom lautet dabei in der Regel:

DSL-Benutzername eines anderen DSL-Anbieters! (Fehler 691)

Der Internetzugang ist eingeschränkt.
Sie haben nicht korrekte DSL-Zugangsdaten verwendet:
– falscher DSL-Benutzername/Passwort
– sie verwenden Zugangsdaten eines anderen DSL-Anbieters

Bitte überprüfen sie diese Angaben und versuchen die Einwahl erneut.

In der Fehlermeldung selbst werden schon wichtige Hinweise gegeben, woran die Verbindung mit dem Internet gescheitert ist bzw. an welchen Stellen man den Fehler suchen muss. In der Regel weist diese Fehlermeldung darauf hin, dass die Zugangsdaten (noch) nicht korrekt sind.

Das kann man bei Fehler 691 tun

Häufig tritt dieser Fehler auf, wenn man versucht, das Modem/den Router in Betrieb zu nehmen, obwohl der Anschluss noch gar nicht frei geschaltet ist. Dann funktionieren die Zugangsdaten natürlich auch noch nicht und die entsprechende Fehlermeldung wird angezeigt. Wer beispielsweise einen Anschluss am 10. Mai 18 Uhr erhält, kann diesen Anschluss auch erst ab 18 Uhr nutzen. Davor gibt es nur den Fehler 691 weil die Telekom die Zugangsdaten noch nicht als korrekt anerkennt. Tritt der Fehler auf, sollte man daher im Supportnachfragen, wann der Anschluss geschaltet wird und eventuell noch etwas Geduld haben.

Hinweis: Die originale Fehlermeldung unter Windows dazu lautet:

Fehler 691: Die Remoteverbindung wurde verweigert, weil die angegebene Kombination aus Benutzername und Kennwort nicht erkannt wird oder das ausgewählte Authentifizierungsprotokoll nicht für den RAS-Server zulässig ist.